Skip to main content

Bluetooth - Kabelloses Musikhören - immer und überall.

Yamaha LSX-70 – Designobjekt und Bluetooth-Lautsprecher in einem

(4 / 5 bei 11 Stimmen)

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2018 12:23
Marke
Kategorie
Akku Laufzeit3-4 h mit Lichtfunktion oder ca. 7 ohne Licht
Reichweite10 m
Wasserdicht
Freisprechfunktion
Stereo-Pairing
Preisklasse100 - 200 EUR

Der Yamaha LSX-70 Lautsprecher kann sowohl über Bluetooth als auch über ein 3,5 mm Klinkenkabel mit Musik gefüttert werden. Eine Besonderheit ist sicher seine ansprechende Optik und seine Lichtfunktion, die ihn im Dunkeln schon fast zum Design-Objekt werden läßt. Steuern kann man diese über die Yamaha-App, die alle Lautsprecher der Relit-Serie steuern kann. In dieser Serie, die aus dem LSX-170 (3,3 kg schwer) und dem LSX-700 (5,5 kg schwer) sowie diesem LSX-70 (0,95 kg) besteht, bildet der LSX-70 das „untere Ende“ des Spektrums. Dafür ist er allerdings nicht nur der kleinste, sondern auch der einzige mobile Bluetooth-Lautsprecher der Relit-Serie.

Technische Daten

Wie immer sind die technischen Spezifikationen ein Teil unseres Artikels, damit ihr ihn von der Größe, dem Gewicht und der Leistung einordnen könnt.

  • Bluetooth-Version/-Profil: 2.1 + EDR / A2DP
  • Audio Codec: SBC, AAC, aptx
  • Eingang: 3,5mm Klinke
  • Lautsprecher 5,5 cm und 1,4 cm Vollspektrum
  • Batterielaufzeit: ca. 8 h (Licht aus)
  • Abmessungen: 94 x 241 mm (zylinderförmig)
  • Gewicht: 0,95 kg
  • Farben: Schwarz, Champagner Gold, Bronze (starke Preisunterschiede!)

Die Batterielaufzeit gibt der Hersteller mit ca. 8 Stunden an. In den Anmerkungen eines Kunden liest man etwas von 3-4 Stunden. Der Unterschied ergibt sich gewiss aus der Tatsache, dass der Kunde die Licht-Option aktiviert hatte und eventuell eine höhere Lautstärke genutzt hatte. Beides schmälert natürlich die Laufzeit bei jedem Akku-Lautsprecher.

Design und Verarbeitung

Die Optik und die Verarbeitung wird von Kunden sehr gelobt. Besonders wenn man den Yamaha-Lautsprecher abends in der Dämmerung mit der Beleuchtungsfunktion nutzt, produziert er ein beeindruckendes Stimmungslicht.

Die Verarbeitung ist, wie von Yamaha gewohnt, auf einem hohen Niveau und läßt keine Wünsche offen. Die Bauweise in Zylinderform bietet zudem eine Abstrahlung der Musik in 360 Grad, so dass man die Ausrichtung des Lautsprechers bei der Platzierung nicht beachten muss. Durch die Rundum-Abstrahlung läßt er sich – im Gegensatz zu vielen anderen Bluetooth-Lautsprechern – auch mittig in Räumen platzieren und bietet so eine Beschallung des kompletten Raumes.

Der Lichteffekt der Lautsprecher der Relit-Serie von Yamaha, ist definitiv ein Alleinstellungsmerkmal. Es läßt sich zum Stromsparen aber auch komplett deaktivieren.

Der Lichteffekt der Lautsprecher der Relit-Serie von Yamaha, ist definitiv ein Alleinstellungsmerkmal. Es läßt sich zum Stromsparen aber auch komplett deaktivieren.

aptX Audio Codec – kompromisslos gut

Wie bei Yamaha nicht anders zu erwarten, setzt der Lautsprecher bei der Übertragung von Smartphone zu Lautsprecher auf einen Codec, der möglich wenig Verlust bei der Audioqualität bietet. Der aptX Codec erledigt dies in CD-Qualität und mit sehr niedriger Latenz, so dass man vom iPhone ohne Probleme und ohne hörbaren Qualitätsverlust Musik auf den Bluetoothlautsprecher abspielen kann.

Das Koppeln geht ebenfalls sehr einfach. Wie gewohnt, startet man den Lautsprecher, geht dann am iPhone ins Bluetooth-Menü und findet dort das Gerät „LSX-70 Yamaha“, mit dem man sicher per Klick verbinden kann.

Optional: Die Yamaha „AV App Navi“

Wer ein bisschen mehr Funktionen wünscht, der kann sich im Googe Playstore oder im App Store von Apple die App „AV App Navi“ laden. Diese bietet neben einer Timer-Funktion auch die Steuerung des Lichteffekts und sogar einen Equalizer an, um den Klang der kleinen Bluetooth-Box zu beeinflussen.

Der Klang – warm und rund

Wo wir schon beim Klang sind, möchte ich ein paar Kommentare aus den Kundenbewertungen zitieren. Ich denke, so bekommt man den besten Eindruck, wie sich der Yamaha LSX-70 anhört:

  • „Ein wirklich wunderschöner Lautsprecher mit einem warmen und klaren klang welcher über den Equalizer in der App noch angepasst werden kann.“
  • „Der Lautsprecher ist wirklich eine Augenweide und besticht mit einem schönen tiefen aber dennoch ausgeglichenen und vollem Klang.“
  • „Klang: warm und fast röhrenähnlich.“
  • „Der Klang fällt jetzt nicht »wirklich« Basslastig aus (Vergleich zu einer Bose / JBL) dafür bekommt man eine 360 Grad Beschallung. Also perfekt wenn mehrere Personen an einem Tisch sitzen.“
  • „Sehr gut. Neutraler Klang. Kein Bassbrüllwürfel.“

Die Kritiken

Wo Licht ist, ist natürlich auch Schatten und so gibt es auch bei diesem Bluetoothlautsprecher einige Kritikpunkte, die jedoch eher punktuell genannt wurden und aus meiner Sicht in die Kategorie „Geschmackssache“ eingeordert werden können.

Geringe Akkulaufzeit

Ein Kunde hat so zum Beispiel die Akkulaufzeit von „nur“ 3 bis 4 Stunden angeführt. Das ist in der Tat nicht viel, aber ist sicher auch beeinflusst von dem Stromverbrauch des Lichts, das man aber abschalten kann. Für einen netten Abend im Garten reichen 3-4 h aber locker aus. Und wenn man ihn im Wohnzimmer nutzt, kann man in der Regel ja das Ladekabel anstecken.

Proprietäres Ladekabel

Eine weitere Kritik bezieht sich direkt auf dieses Ladekabel. Hier kommt eine Sonderanfertigung von Yamaha zum Einsatz, die leider nicht auf bestehenden Steckern wie Micro-USB oder USB-C aufbaut sondern komplett eigenständig ist. Das heißt, wenn man das mitgelieferte Ladegerät bzw. das Kabel irgendwie kaputt bekommt, kann man kein einfaches Ladekabel von anderen Geräten nutzen. Bei der Mehrzahl der akku-betriebenen Bluetooth-Lautsprechern findet man Micro-USB Ladekabel, so dass man diese Geräte in der Regel mit jedem Ladegerät, das beim Kindle, iPad oder iPhone beiliegt, auch aufladen kann. Bei Yamaha klappt das leider nicht.

Die App, mit der man den Yamaha-Lautsprecher steuern kann, ist nur nötig, wenn man Funktionen, wie Equalizer oder Timer nutzen möchte. Die normale Musikwiedergabe funktioniert auch ohne diese App (Fotos: Yamaha).

Die App, mit der man den Yamaha-Lautsprecher steuern kann, ist nur nötig, wenn man Funktionen, wie Equalizer oder Timer nutzen möchte. Die normale Musikwiedergabe funktioniert auch ohne diese App (Fotos: Yamaha).

Bedienung durch die App umständlich

Einen weiteren Ansatzpunkt für Kritik bietet die App, die ich oben schon angesprochen habe. Über diese steuert man zum Beispiel den Lichteffekt, den Equalizer und einen Timer, der zu einer gewünschten Zeit Musik oder Licht einschaltet. Laut einem Nutzer ist die Bedienung der App sehr unkomfortabel und zeitintensiv.

Ich kann diese Kritik auch nachvollziehen, allerdings ist die App ja nur optional. Die Wiedergabe von Musik wird aber in der Regel direkt von der Musik-App des Smartphones gesteuert und ist also bei jedem Lautsprecher gleich. Aus meiner Perspektive wird hier etwas kritisiert, was eigentlich nicht zwangsläufig genutzt werden muss.

Letzter Kritikpunkt: Der Preis

Bei einigen Bewertungen wird der Lautspreche von der Optik, der Verarbeitung und vom Klang sehr gelobt, aber es wird erwähnt, dass er recht teuer ist. Mit knapp 160 EUR liegt er definitiv nicht im unteren Preissegment. Klanglich spielt er aber auch in einer Liga mit Sonos 1, Bose Soundlink und ähnlichen Modellen. Entsprechend finde ich den Preis eigentlich nur angemessen. Wer was im Bereich „gut und günstig“ sucht, ist bei Marken wie Anker und Aukey gut aufgehoben.

Bedienungsanleitung

Um den Artikel zu vervollständigen, habe ich hier – für die Leute, die ein bisschen Hilfe bei der Einrichtung oder dem Koppeln benötigen – die Bedienungsanleitung bzw. das Handbuch zum LSX 70 verlinkt:

Vom Design, Klang und der Verarbeitung ist der Yamaha LSX-70 ein sehr gutes Komplettpaket, wenn man neben dem Klang auch Wert auf das Design legt.

Vom Design, Klang und der Verarbeitung ist der Yamaha LSX-70 ein sehr gutes Komplettpaket, wenn man neben dem Klang auch Wert auf das Design legt.

Fazit zum Yamaha LSX-70

Nach meiner Meinung verdient der Lautsprecher seine 4-5 Sterne locker. Natürlich ist ein Marken-Lautsprecher von Yamaha nicht „günstig“, aber wer einmal gesehen hat, wie gut, die Beleuchtung und das Design des 360-Grad-Lautsprechers ist, der kann verstehen, warum er keine 50 EUR kostet.

Klanglich ist er nicht ganz so basslastig wie seine Konkurrenz von Bose oder JBL, aber dennoch bietet er knackige Bässe und insgesamt einen warmen Klang, der neutral bis ausgewogen beschrieben wird. Durch den Equalizer hat man zudem die Möglichkeit, den Klang noch weiter an seinen persönlichen Geschmack anzupassen.

Aus meiner Sicht ist der Yamaha LSX-70 definitiv eine Kaufempfehlung für Leute, die nicht nur auf den Klang achten, sondern auch das Design und die Verarbeitung des Bluetooth-Lautsprechers wichtig finden.

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2018 12:23